Der Weg zur Ihrer Scheidung

Eine Scheidung kann langwierig, nervenaufreibend und teuer sein. Sie kann aber auch zügig, schonend und günstig sein - wenn sich die Ehepartner über die wichtigsten Scheidungsfolgen einig sind. Dann handelt es sich um eine einvernehmliche Scheidung. Bei einer einvernehmlichen können Sie uns einfach und unkompliziert über das Scheidungsformular kontaktieren.

In streitigen Scheidungsangelegenheiten oder bei streitigen Folgesachen (Unterhalt, Sorgerecht, Umgangsrecht etc.) vereinbaren Sie bitte einen Termin unter der Tel.-Nr.: 030 440 330 17.

Für die einvernehmliche Scheidung ist Folgendes notwendig:

1. Die Ehepartner müssen seit einem Jahr getrennt leben (Trennungsjahr),
2. beide Ehepartner müssen mit der Scheidung einverstanden sein und
3. die Ehepartner müssen sich über Ehegattenunterhalt, ggf. Kindesunterhalt, Ehewohnung, die Aufteilung des Vermögens und den Hausrat geeinigt haben.

Liegen diese Voraussetzungen vor, wird unwiderlegbar vermutet, dass die Ehe gescheitert ist (§ 1566 I BGB). Das Gericht muss die Ehe scheiden. Einer weiteren Begründung bedarf es nicht.

Wichtig: Leben die Eheleute schon seit drei Jahren getrennt, bedarf es keiner Einigung über die Scheidungsfolgen. Dann muss die Ehe schon auf Antrag einer Partei geschieden werden. Die andere Partei muss der Scheidung nicht einmal zustimmen.

Falls Sie eine einvernehmliche Scheidung anstreben, aber noch nicht über alle Punkte Einigkeit haben, kontaktieren Sie uns. Wir bemühen uns um eine einvernehmliche Lösung der anstehenden Fragen.

Falls Sie bereits einig sind, füllen Sie einfach das Scheidungsformular aus. Mit den Angaben aus dem Scheidungsformular erstellen wir den Entwurf Ihres Scheidungsantrags und ermitteln die anfallenden Gebühren für Sie. Geringverdiener erhalten in der Regel Verfahrenskostenhilfe.

RSS abonieren Drucken Per Email empfehlen