Trennungsunterhalt

Mit dem Getrenntleben entsteht in der Regel nach dem Gesetz ein Anspruch auf Trennungsunterhalt.

Dabei muss derjenige, der mehr verdient, dem anderen Trennungsunterhalt bezahlen.

Während des Getrenntlebens (also vor der Scheidung) sollen die ehelichen Lebensverhältnisse noch fortgeschrieben werden. Die Trennung soll also noch nicht vertieft werden, damit das endgültige Scheitern der Ehe nicht weiter gefördert wird.

Der Trennungsunterhalt endet mit Rechtskraft der Scheidung. Anders als auf den nachehelichen Unterhalt kann auf den Trennungsunterhalt in der Regel nicht verzichtet werden.